kontakt@kardio-praxis.ch

patienteninformation | herzrhythmusstörungen

Unter verschiedenen Voraussetzungen kann unser Herzrhythmus aus dem Takt geraten. Dabei ist es möglich, dass unser Herz zu langsam oder zu schnell schlägt oder einfach nicht mehr regelmässig. Ein Hauptproblem besteht darin, dass das Blut bei bestimmten Frequenzen nicht mehr richtig weitertransportiert wird und so die lebenswichtige Versorgung unserer Organe nicht mehr sichergestellt werden kann. Bei harmloseren Rhythmusstörungen wird dies von den Patienten meist nur unter Anstrengung bemerkt. Gefährliche Rhythmusstörungen können zu Schwindel, Bewusstlosigkeit oder sogar zu lebensbedrohlichen Situationen führen. Das Risiko für das Auftreten von Rhythmusstörungen ist sehr von der individuellen Vorgeschichte abhängig und ist unter gewissen Umständen deutlich erhöht (z.B. unmittelbar nach einem Herzinfarkt, bei schwerem Kaliummangel oder Überdosierung gewisser Medikamente). Neben diversen Medikamenten helfen uns auch invasive Methoden (Katheterablation) oder allenfalls die Implantation eines Herzschrittmachers Rhythmusstörungen zu kontrollieren.