kontakt@kardio-praxis.ch

patienteninformation | herzschrittmacher

Das elektrische Leitungssystem im menschlichen Herzen kann an verschiedenen Stellen im Verlaufe eines Lebens beschädigt werden oder einfach „altersbedingte“ Störungen aufweisen. Dabei kann ein Impuls von der Vorkammer nicht mehr in die Hauptkammer übergeleitet werden, es kann zu sehr langsamen Herzfrequenzen oder auch zu langen Pausen kommen. Diesen Umständen trägt die Kardiologie heute mit der Implantation eines Herzschrittmachers Rechnung. Dabei werden unter lokaler Betäubung dünne Elektrodenkabel über eine Vene im Bereiche des Schlüsselbeins in die Herzkammern vorgeschoben und dort verankert. Diese werden anschliessend mit dem Schrittmachergehäuse (was gleichzeitig auch die Batterie beinhaltet) verbunden.